Intensivmedizin

Auf unserer Intensivstation werden alle Patienten mit lebensbedrohlichen Erkrankungen behandelt. Auch Patienten nach großen Operationen werden hier versorgt. Hier ist nicht nur die kontinuierliche Überwachung aller lebenswichtigen Körperfunktionen möglich, sondern können auch bestimmte, ausgefallene Körperfunktionen ersetzt werden. Ständig werden Sie vom Pflegepersonal überwacht und behandelt, ein Intensivmediziner steht rund um die Uhr für die Therapie bereit.
Ausstattung:
7 Betten in 2- und 1-Bettzimmern

Medizintechnik

  • bis zu 7 Beatmungsplätze
  • bis zu 3 Dialyseplätze (CVVHD, CVVHF, Citrat-Dialyse)
    zusätzlich die Möglichkeit der intermittierenden Dialyse durch die Zusammenarbeit mit der nephrologischen Praxis
  • Laboranalysen vor Ort
  • digitale Röntgentechnik durch die radiologische Praxis

sonstige Leistungen

  • spezielle Beatmungstechniken bei schwerem Lungenversagen (Open Lung, NIV)
  • spezielle Lagerungsverfahren
  • invasives hämodynamisches Monitoring an allen Betten (Picco)
  • Laboranalysen vor Ort
  • Ultraschalluntersuchungen

Für die Angehörigen unserer Patienten

Natürlich können Sie auch Krankenbesuche auf der Intensivstation durchführen. Am Operationstag selbst ist dies aber nicht zu empfehlen. Bringen Sie bei Besuchen etwas Zeit und Geduld für mögliche Wartezeiten mit. Eine Garantie auf eine feste Besuchszeit ist infolge der sich ständig ändernden medizinischen Situation der Patienten und entsprechender Therapiemaßnahmen nicht möglich. Erkundigen Sie sich bitte beim Pflegepersonal, ob eine aktuelle ärztliche Auskunft möglich ist.