Gut vernetzt in die Zukunft

Krankenhaus Eisenhüttenstadt jetzt Mitglied im Verein zur regionalen Förderung eines Gesundheitscampus in der Lausitz e.V.

PRESSEINFORMATION 

Eisenhüttenstadt, 05.12.2023
Krankenhaus Eisenhüttenstadt jetzt Mitglied
im Verein zur regionalen Förderung 
eines Gesundheitscampus in der Lausitz e.V.

Das Krankenhaus Eisenhüttenstadt ist seit 30. November 2023 Mitglied im Verein zur regionalen Förderung eines Gesund-heitscampus in der Lausitz. Der vor einem Jahr gegründete Verein ist eine Vernetzungsplattform regionaler Gesundheits-player, um Wissenschaft und Forschung in Gesundheitswesen und Gesundheitspflege zu fördern. Mitglieder sind unter ande-rem die Brandenburgische Technische Universität, das Ärzte-netz Südbrandenburg, NAEMI-WILKE-STIFT Guben sowie ver-schiedene medizinische und fachliche Einrichtungen. Das KHEHST ist die erste Einrichtung in Eisenhüttenstadt, die im Verein vertreten ist.

„Wir vernetzen uns damit strategisch mit der Region im Süd-raum und möchten unsere Position zur zukünftigen Universi-tätsmedizin Cottbus stärken. Wir erachten dies als wichtigen Baustein für Kooperationen im Kontext der kommenden Ge-sundheitsreform“, sagt KHEHST-Geschäftsführer Dr. Thomas Lips. „Angesichts der aktuellen und kommenden Herausforde-rungen wie Strukturwandel, demografische Veränderungen und Fachkräftemangel sind Kooperationen und neue Ideen mehr denn je gefragt. Hier wollen wir gemeinsam mit anderen Einrich-tungen und Institutionen anpacken, uns austauschen und auch und gerade im Hinblick auf die universitäre Forschung, teleme-dizinische Anwendungen und die umfassende Digitalisierung Lösungen entwickeln, die zu unserer Region passen. Wir kön-nen und wollen nicht abwarten, was eine Gesundheitsreform tatsächlich an Veränderungen und Auswirkungen bringen wird, sondern wir machen „Gesundheitsreform selbst“, damit wir auch künftig im KHEHST Qualitätsmedizin und -pflege leisten können, so wie sie von den Menschen genau hier gebraucht wird.“